Accueil > Dossiers > Turquie-Kurdistan > Campagne Rojava > Solidaritätskampagne mit dem Internationalen Freiheitsbataillion in (...)

20 septembre 2015

Solidaritätskampagne mit dem Internationalen Freiheitsbataillion in Rojava

Other languages : BZH, CAT, DE, EN, EUS FR, GAL, IT, NL

  1. Spenden
  2. Aufruf
  3. Teilnehmende Organisationen
  4. Über die blutungsstoppenden Pflaster
  5. Was ist das Internationale Freiheitsbataillon ?
  6. Die Rote Hilfe in dieser Kampagne : eine historische Kontinuität
  7. Materials
  8. Last Updates
  9. Facebook

Youtube, Vimeo, VidMe


Spenden :
IBAN : CH82 0900 0000 8555 9939 2 - Kommunikation : « Celox ».


Kampagnen-Aufruf

Im Herzen des Nahen Ostens hat sich 2012 die Bevölkerung von Rojava   (syrischer Teil Kurdistans) gegen die reaktionären Kräfte erhoben, welche die Region seit Jahrzehnten unterdrückten. Rojava   ist seitdem eine selbstverwaltete Region, in der die gesamte Bevölkerung inklusive aller Minderheiten in die Gestaltung der Gesellschaft durch Rätestrukturen miteinbezogen ist. Rojava   wurde von Beginn an vom Islamischen Staat und anderen reaktionären Kräften angegriffen. Heute ist Rojava   größtenteils vom Daesh (IS) befreit, wird jedoch weiterhin von reaktionären und faschistischen Mächten bedroht.

Die Präsenz der imperialistischen Mächte beunruhigt zunehmend die lokale Bevölkerung. Auf der einen Seite die USA und die NATO und auf der anderen Russland als Unterstützer des Assad-Regimes, versuchen in der Region ihre Interessen durchzusetzen. Hinzu kommen die umliegenden reaktionären Regime : Die Türkei, Saudi-Arabien, Irak sowie der Iran.

Weder durch mörderische Attentate, Bombardements der Zivilbevölkerung, Massenverhaftungen von Revolutionären, permanente Angriffen auf die Guerillas noch durch den kapitalistischen Handel kann der Befreiungskampf der Völker von Rojava  , von Kurdistan und vom ganzen Nahen Osten aufgehalten werden. Gerade die bewaffnet kämpfenden Frauen in Rojava   sind der grösste Albtraum der Islamisten.
Helfen wir den FreiheitskämpferInnen der YPG  , der YPJ, des Internationalen Freiheitsbataillons (IFB), das verschiedene kommunistische, anarchistische und antifaschistische Kämpfer vereint, oder des neu gegründeten Antifascist Internationalist Tabur (AIT), die zusammen mit anderen Rojava   verteidigen.

Unterstützen wir sie sowohl politisch als auch materiell, indem wir ihnen blutstillende Wundauflagen des Typs „Celox“ besorgen. 60 % der Schusswunden-Verletzten sterben durch Blutungen während sie auf ihre Behandlung warten. Diese Auflagen stoppen die Blutungen schnell und kosten pro Stück 80 Euro. Die Celox Verbände werden an die KämpferInnen an der Front durch die zuständigen medizinischen Einheiten verteilt.
Unterstützt die Kampagne und Rojava  , indem ihr Geld auf das Konto der Roten Hilfe Schweiz CH82 0900 0000 8555 9939 2 mit dem Vermerk : „Celox“ überweist.
Solidarität mit Rojava   ! Unterstützt den Kampf für die Revolution der Völker in Rojava   und anderswo, gegen die Islamisten und die imperialistischen Staaten !

Combattant(e)s du Bataillon International de libération au Rojava Combattant(e)s du Bataillon International de libération au Rojava


Teilnehmende Organisationen

Full list has moved here.

Kontaktiert uns zum mitmachen !


Über die blutungsstoppenden Pflaster

Premier achat de Celox. Premier achat de Celox.
Notre Celox au Rojava Notre Celox au Rojava
Notre Celox au Rojava Notre Celox au Rojava

CELOX ist ein neues blutungsstoppendes Notfallmedikament. CELOX kan auch potentiell tödliche Blutungen schnell stoppen. Es ist einfach einzusetzen, sicher und sehr effektiv. Es rettet Leben. Mit Blut vermischt, bildet CELOX innerhalb von 30 Sekunden ein Gel, das wie ein Gerinnsel wirkt. Es wirkt unabhängig der normalen Blutgerinnung. In klinischen Studien de US-Marines war das CELOX das einzige Produkt, das zu 100% Überleben führte.

Die Sicherheit von CELOX wurde nach den Standarts der Stufe III der CE-Kennzeichnung getestet. CELOX besteht aus Chitosan, das von Lysozym, einem menschlichen Enzym, in Glucosamin umgewandelt wird. CELOX eignet sich für jede Blutung, sowohl schwach als stark, arterielle oder venöse Blutungen, oberflächliche und tiefe Wunden, Kopf-, Gesichts oder Halswunden.

Die Applikation von CELOX in eine Wunde stoppt Blutverluste durch ein Blutgerinnsel aus Gel, da das CELOX an die Oberfläche der roten Blutkörperchen bindet. Die neuen Produkte CELOX Gauze und CELOX Gauze "Z" FOLD kombinieren die Blutgerinnung und den Verband, die wichtig sind, um Blutverluste einzuschränken.


Was ist das Internationale Freiheitsbataillon ?

Das internationale Freiheitsbataillon (International Freedom Batallion, IFB) ist ein unabhäniges Bataillon, das aus verschiedenen Revolutionären aus der Türkei, aus Europa und anderwo besteht. Ziel ist es, die Revolution in Rojava   zu verteidigen. Dazu positioniert sich das IFB als unabhängige Kraft an der Seite der YPG  /YPJ/QSD  .
Es wurde am 10. Juni 2015 von der MLKP   (Marxistisch-Leninistische Kommunistische Partei in der Türkei und Kurdistan) mit dem Vorbild der Internationalen Briganden im Spanischen Bürgerkrieg 1936 gegründet. Andere revolutionäre kommunistische und anarchistische Gruppen haben sich angeschlossen (unter anderem TKPML/Tikko  , MLSPB-DC, RC, TKEP/L, ΕΣΔΑ) und auch nicht-organisierte Revolutionäre, die sich in der BÖG zusammengeschlossen haben. Diese Gruppen und Einzelpersonen kommen aus verschiedenen politischen Strömungen der revolutionären Linken : Marxismus-Leninismus, Hoxaismus, Maoismus, Anarchismus, Trotzkismus, ...

Seit der Gründung hat das IFB an allen Fronten in Rojava   gekämpft (ausser in Efrin) und den kurdischen Kräften geholfen den Daesh und anderen islamistischen Gruppen Niederlagen zuzufügen.


Die Rote Hilfe in dieser Kampagne : eine historische Kontinuität

Le SRI dans la guerre d'Espagne : à gauche des volontaires canadiens, à droite un hôpital militaire Le SRI dans la guerre d’Espagne : à gauche des volontaires canadiens, à droite un hôpital militaire

So wie das Engagement der Freiwilligen des Internationalen Feiheitsbataillon in Rojava   an die Freiwilligen der Internationalen Briganden in Spanien erinnert, steht das entschlossene Engagement der Roten Hilfe International in Kontinuität der Unterstützung der spanischen Republik 1936-39 durch die Rote Hilfe. Die Rote Hilfe hatte damals vor allem die Finanzierung, Material und Personal für Ambulanzen und Spitäler für die antifaschistischen Kämpfer gestellt.

Voir le dossier: Campagne Rojava avec les tags: - Nos sources
SPIP | Plan du site | Qu'est-ce que le RSS?